Mike Rupprecht

Beiträge des Autors

16 km ostwärts (Warnemünde 2024 – pt. 4)

Es ist Sonntag. Wir sind wieder in unserem gewohnten Rhythmus – heute laufen wir, solange uns die Füße tragen, Richtung Graal-Müritz. Nein, diese Zeiten sind vorbei … Aber wir folgen unserer Tradition und fahren mit der Fähre hinüber zur Hohen Düne.Was für ein Glück wir doch haben – beim Anlegen sehen wir eine große Finne – …

Weiterlesen

14 km westwärts (Warnemünde 2024 – pt. 3)

Es ist Samstag. Wir sind wieder in unserem gewohnten Rhythmus – heute laufen wir, solange uns die Füße tragen, Richtung Lichtenhagen. Das Wetter ist unverändert, nebelig, grau, kühl und windig – aber es regnet nicht. So laufen wir gefühlt im Tross von hunderten Leuten am Strand entlang gen Westen. Natürlich wissen wir, dass es nach …

Weiterlesen

Eine Zeitreise (Warnemünde 2024 -pt.2)

Über Nacht hat es wieder geschneit und als wir über die Straße laufen, die kurze Düne hoch, ist der Strand weiß gepudert. Der Wind weht, es ist grau und noch schneit es ein wenig. Wir laufen in Richtung Hotel Neptun, um dort ein Taxi zu nehmen – aber Fehlanzeige. Heute Morgen steht hier keines. Also …

Weiterlesen

Warnemünde 2024 -pt.1

Unserer alten Tradition folgend geht es wieder für ein langes Wochenende an die Ostsee, nach Warnemünde. Dieses Mal sogar einen Tag länger und so entfliehen wir dem beginnenden Höhepunkt der Karnevalszeit. Die Rucksäcke haben wir aufgrund vieler anderer Termine schon am Dienstag gepackt und so kommen am Morgen nur noch die letzten Dinge dazu. Aufgrund …

Weiterlesen

Freiburg (wie immer) pt.2

Wenn wir in Freiburg sind, verzichten wir auf das Frühstück im Hotel – wir gehen auf den Markt. Wir lieben diesen Markt. In den frühen Morgenstunden erstrahlt der Münsterplatz im Licht der aufgehenden Sonne und wandelt sich innerhalb kürzester Zeit zu einem lebendigen Schauplatz: zig Marktstände bieten eine bunte Vielfalt an frischen, saisonalen und regionalen …

Weiterlesen

Freiburg (wie immer) pt.1

Eigentlich wollten wir mit der Bahn fahren – aber durch den angekündigten Streik für den 08. Dezember waren wir uns sehr unsicher und haben uns für das Auto entschieden. Es war eine gute Entscheidung, obwohl der Zug gefahren ist (klar, der fuhr weiter in die Schweiz und musste deshalb fahren). Somit gab es auch keine …

Weiterlesen

Der Heimweg nach Kirchbrombach

Es fällt mir schwer, wieder in meinen gewohnten Alltag zurückzukehren. Meine Stimmung ist gedrückt, und ich durchsuche das Web nach Reiseblogs, Bildern und Büchern über Island und die Färöer, höre Radio Ankerherz, um das Gefühl meiner Reise festzuhalten. Es ist wichtig zu erkennen, dass die gesammelten Erfahrungen und die positiven Emotionen tief in uns verwurzelt …

Weiterlesen

Von Hirtshals zurück nach Hollenstedt

Heute Morgen stehen wir schon um 7 Uhr zum ersten Mal auf dem Deck. Man merkt doch sehr deutlich, wie sich die Sonnenaufgangszeiten verändern. Der vorhergesagte Sturm scheint ausgeblieben zu sein – da sind wir nicht böse darüber. In Richtung Dänemark sehen wir finstere Wolken – aber auch faszinierende 😉 Es ist fast 9 Uhr …

Weiterlesen

Zweiter Seetag im Nordatlantik

Es ist kurz vor 8 Uhr – die Sonne ist noch nicht aufgegangen, wir sind schon bei den Shetlands – und oje – um ein Haar hätten wir den Leuchtturm verpasst. Wir sehen Muckle Flugga nun zum zweiten Mal von der anderen Seite – normalerweise sitzen wir ganz nahe der Klippen in Hermaness und schauen …

Weiterlesen

Zurück zu den Schafsinseln – nach Tórshavn

Noch vor dem Frühstück stehen wir auf dem Oberdeck und lassen uns den Morgenwind um die Nase wehen. Es wird langsam hell. Nach dem Frühstück stehen wir wieder auf dem Oberdeck. Jetzt geht die Sonne auf… Das ist ein magisches Licht. Ab und zu regnet es und so ziehe ich mich mit meinem Buch in …

Weiterlesen

Mehr laden